Wortglauber

Martin Beyer,

geboren 1976, lebt in Bamberg. Nach dem Studium der Germanistik und Promotion freier Schriftsteller und Dozent für Kreatives Schreiben. Sein zweiter Schwerpunkt ist Storytelling, wozu er regelmäßig Seminare in Unternehmen und Institutionen gibt. Martin Beyer veranstaltete fünf Jahre das Literaturfestival Bamberg liest und ist Mitinitiator des Bildungsprojekts Märchenakademie.

2009 erschien im Klett-Cotta Verlag sein Roman Alle Wasser laufen ins Meer, 2013 der Erzählband Mörderballaden bei asphalt & anders, für den er mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet wurde. 2018 erschien im Verlag Franz Vahlen das Workbook StoryThinking. Gerade erschien sein neuer Roman Und ich war da bei Ullstein.

Preise und Stipendien

2009 Walter-Kempowski-Literaturpreis

2011 Kulturpreis der Stadt Bamberg

2012 Spreewald-Literaturstipendium

2013 Kunstförderpreis des Landes Bayern in der Sparte Literatur

2016 Künstler des Monats der Europäischen Metropolregion Nürnberg

2019 Kunststipendium der Stadt Bamberg

2019 Finalist beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb

 

{

Meine Wohnung ist voll von Büchern, die mir erlauben, zwischen ihnen zu leben.

– cees Nooteboom: Die folgende Geschichte